Kinderpate werden

Kinderpaten
Chancen für Kinder und Familien

Beim Patenkinderpgrogramm von Chance e.V. geht es darum, Kindern, Jugendlichen und ihren Familien die Chance zu geben, ihre Lebensqualität durch ganzheitliche persönliche Entwicklung, Bildung, die Festigung positiver Werte und die Übernahme von persönlicher, sozialer und ökologischer Verantwortung eigenständig zu verbessern.

Im Mittelpunkt stehen auch hier das Potential jedes einzelnen Menschen und unser christliches Menschenbild. Die Chance-Patenkinder leben in den Dorfgemeinschaften, mit denen Chance e.V. in Peru und Kenia langfristig zusammenarbeitet sowie in den Slums des Dschungelstädtchens Villa Rica, in dem unser peruanisches Einsatzzentrum liegt.

 

Die Säulen des Chance-Patenprogramms

Die interdisziplinären Chance-Teams vor Ort bestehen aus Psychologen, Sozialarbeitern, Pädagogen, Geistlichen und engagierten Freiwilligen. Gemeinsam begleiten sie die Patenkinder und ihre Angehörigen, damit ganzheitliche persönliche Entwicklung in einem harmonischen Umfeld möglich wird.

Die Patenkinder und ihre Angehörigen sind von Gott geliebte Menschen. In christlicher Jugend- und Kinderarbeit erfahren sie, dass sie wertvoll sind und lernen, sich selbst so anzunehmen, wie sie sind. Ihre Selbstwahrnehmung verändert sich positiv, so dass sie immer mehr Eigeninitiative übernehmen können. Das macht sie stark und sie entwickeln neue Lebensperspektiven.

Bei kleinen und großen Problemen stehen kompetente Ratgeber den Patenkindern und ihren Angehörigen zur Seite. Diese liebevolle Begleitung erstreckt sich von Gesprächen, Workshops und Therapie bis hin zu Gebet.

Wir stärken die Identität der Patenkinder. Sie lernen, stolz auf ihr kulturelles Erbe zu sein und sich für ihre Herkunft nicht mehr zu schämen. Das fördert ihre Selbstachtung und hilft ihnen, sich positiv zu entwickeln.

Viele Eltern fühlen sich in Anbetracht von Armut und Not mit der Kindererziehung überfordert. Wir sind für sie da und bieten Workshops an zu so unterschiedlichen Themen wie z.B. Ernährung, Gesundheit, Frauenrechten, Kindererziehung oder Konfliktbewältigung.

Extreme Armut isoliert. Um den Patenkindern und ihren Angehörigen zu helfen, ihre Stimme zu finden, steht unser Team auch für persönliche Begleitung zur Verfügung. Durch die Gruppenarbeit mit Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern entsteht ein soziales Netzwerk, das hilft, Isolation zu überwinden.

Je nach Wohnort unterstützen wir die Patenkinder mit Schulgeld, Schuluniform oder Unterrichtsmaterialien. Daneben gibt es Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe oder Vorlesetreffen. Unser Team hält engen Kontakt zu den Schulen der Patenkinder und bietet eine Vielzahl Lernmöglichkeiten an, zu Themen, die für die persönliche Entwicklung wichtig bzw. gesellschaftlich relevant sind.

Lernen soll über das in Peru und Kenia übliche Auswendiglernen hinausgehen. Die Kinder lernen ganz praktisch, entdecken und entwickeln ihre Begabungen, experimentieren, entwickeln Ideen, verstehen Zusammenhänge und werden kreativ. Dazu gehören auch praktische, künstlerische und musische Fertigkeiten.

Die Patenkinder und ihre Angehörigen lernen die Natur zu lieben und verstehen. Sie übernehmen Verantwortung für die Schöpfung und werden zu Multiplikatoren nachhaltiger Entwicklung.

Wo es möglich ist, schaffen wir mit den Patenkindern einen Kinderwald. Das kann im Dorf sein oder auf dem Gelände von Chance e.V. Hier lernen sie, wie wichtig es ist, die Natur zu schützen. Sie schaffen sich selbst einen Rückzugsort, an dem sie ganz praktisch aktiv werden, sich als Team engagieren, viele Fertigkeiten entwickeln und Verantwortung übernehmen. Das vermittelt positive Werte.

Die Patenkinder erlernen ökologischen Gartenbau, Aufforstung und den Umgang mit Tieren. Das ist gut für die persönliche Entwicklung, stärkt die Identität, die praktischen Fähigkeiten und das Verantwortungsbewusstsein.

Die Patenkinder und ihre Angehörigen lernen die Rechte von Kindern, Jugendlichen, Frauen und indigenen Gemeinschaften kennen. Unser Team ermutigt sie, auch selbst gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Einmal im Jahr sollen alle Patenkinder die Möglichkeit haben, an Exkursionen, Ausflügen oder christlichen Kinder- und Jugendfreizeiten teilzunehmen.

Spielen und Freizeit sind wichtig. Wir bieten den Patenkindern die Möglichkeit zu spielen, Sport zu treiben, ihren Geburtstag zu feiern oder einfach nur in einem unserer Projektzentren vorbeizuschauen, auch wenn gerade keine Veranstaltung stattfindet.

Durch die Begleitung der Paten begreifen die Patenkinder, dass sie wichtig und geliebt sind. Das gibt ihnen Rückhalt und Ermutigung. Sie merken, dass sie nicht allein sind. Zweimal im Jahr bekommt jeder Pate einen kurzen Gruß seines Patenkindes.

Je nach Projektstandort und Wohnort der Patenkinder können die Schwerpunkte des Programms variieren, weil unsere lokalen Teams in der Ausgestaltung auf die örtlichen Begebenheiten Rücksicht nehmen müssen.

Das Ziel: starke Kinder und gesunde Familien

Ziel unseres Patenkinderprogramms sind starke Kinder und gesunde Familien. Sie stehen auf eigenen Beinen, übernehmen Verantwortung und entwickeln ganzheitliche Lebensperspektiven.

Die Kinder wissen, dass sie von Gott geliebt sind. Sie kennen ihren Wert und haben lebendige Hoffnung.


Die Kinder haben ein positives Selbstbild, sind stolz auf ihre kulturellen Wurzeln und lernen Probleme zu meistern.


Die Angehörigen der Patenkinder werden ihrer Verantwortung gerecht, die Familien stabilisieren sich und es entstehen vielseitige positive Beziehungen.


Die Patenkinder können auf schulische Unterstützung zurückgreifen, entwickeln ihre Begabungen sowie Kreativität und haben Zugang zu ganzheitlichem Lernen.


Die Patenkinder und ihre Angehörigen verstehen und übernehmen ökologische und soziale Verantwortung, sie sind Multiplikatoren nachhaltiger Entwicklung und gehen verantwortungsbewusst mit der Schöpfung um.


Die Patenkinder kennen ihre Rechte, unterstützen sich gegenseitig und haben einen Ort, an dem sie Kind sein können.


Kinderpate werden

Eine Kinderpatenschaft Plus ist ab einer monatlichen Spende von 35 Euro oder mehr möglich.
„Plus“ steht dafür, dass nicht nur das einzelne Kind gefördert und begleitet wird, sondern auch sein Umfeld. Das umfasst Angebote für die Angehörigen genauso wie Entwicklungsprojekte im Heimatdorf des Patenkindes, die mit einem kleinen Betrag gefördert werden.

Je nach Höhe der monatlichen Patenspende fließen durchschnittlich 8 % in die Verwaltung des Patenprogramms, während mind. 90 % durch die Angebote des Patenkinderprogramms direkt für die ganzheitliche Entwicklung des Patenkindes zur Verfügung stehen und kinderrelevante Projekte in seinem Heimatdorf fördern.

Ganzheitliche Begleitung für gelingendes Leben

Warum ganzheitliche Patenschaften?

Jedes Kind ist in seiner Einmaligkeit ein von Gott geliebtes Geschöpf und verfügt über Kreativität, Begabungen und Potential. Es bildet eine Einheit aus Körper, Seele und Geist und entwickelt sich in einem Netzwerk zwischenmenschlicher, sozialer und ökologischer Beziehungen und Abhängigkeiten. Um Kindern und Jugendlichen ganzheitliche Entwicklung zu ermöglichen, haben wir unser vielseitiges, facettenreiches und interdisziplinäres Patenkinderprogramm entwickelt, das auf ein selbstbestimmtes, ausgeglichenes und verantwortungsbewusstes Leben vorbereitet.


Lernen Sie unsere weiteren Progamme kennen

Dorfentwicklung
Chancen für Dörfer

Ziel ist die Befähigung der Menschen, das Schicksal ihrer Dörfer selbst in die Hand zu nehmen.

Erfahren Sie, wie wir Dörfer stärken >

Umwelt- und Naturschutz
Chancen für die Schöpfung

Mit ökologisch nachhaltiger Entwicklung geben wir Mensch und Schöpfung eine Chance.

Erfahren Sie, wie eng das Wohl von Mensch und Natur miteinander verbunden ist >

Themen

Armutsbekämpfung, Bildung, christliches Engagement, Soziales sowie Umwelt- und Naturschutz sind wichtige Themen für uns.

Erfahren Sie, was sich dahinter verbirgt >

Freundesbrief abbonnieren

Lassen Sie sich ungefähr einmal monatlich durch unseren kostenfreien Freundesbrief „Chance-Aktuell“ informieren.

Zweimal im Jahr versenden wir einen längeren Freundesbrief per Post.
Schreiben Sie uns hierfür eine E-Mail mit Ihrer Anschrift. >

Spendenkonto

Chance e.V.
Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE92 3506 0190 1014 4450 10
BIC: GENO DE D1 DKD

Alle Spendenmöglichkeiten ansehen >



© Chance e.V.

Freundesbrief abonnieren

Bestellen Sie hier unseren Freundesbrief als Newsletter per E-Mail oder per Post >


Spendenkonto

Chance e.V.
Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE92 3506 0190 1014 4450 10
BIC: GENO DE D1 DKD

Alle Spendenmöglichkeiten ansehen >


© Chance e.V